Duale Ausbildung bei pragmatic_apps

Stuttgarter Internetagentur bietet Nachwuchs hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten in einer absoluten Zukunftsbranche
Eine duale Ausbildung verbindet Theorie und Praxis auf ideale Weise. Die Stuttgarter Internetagentur Trendmarke bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich über diesen Weg zum Fachinformatiker und Mediengestalter zu qualifizieren. „Interessenten sollten eine echte Affinität für Design und Programmierung mitbringen“, nennt Sebastian Ereth, Geschäftsführer der Trendmarke Werbeagentur GmbH, eine wichtige Voraussetzung. Interessierte und passende Bewerber*innen werden gern zu einem Video-Call eingeladen. 

Azubis arbeiten voll integriert in Projekten mit 
Bei Trendmarke sind zurzeit 20 Mitarbeiter*innen und vier Auszubildende beschäftigt. Zudem werden u.a. von Studierenden immer wieder gern Praktika wahrgenommen. „Unsere Auszubildenden arbeiten voll integriert an den Projekten mit, natürlich immer im Rahmen ihrer Fähigkeiten“, beschreibt Sebastian Ereth den beruflichen Alltag der Auszubildenden in seiner Firma.  
Den Azubis gefällt die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Arbeit, da die Internetagentur in unterschiedlichen Branchen mit vielen Produkten unterwegs ist. „Aber auch bei uns gilt: ohne Fleiß kein Preis“, so der Geschäftsführer. Die lockere Atmosphäre, der freundschaftliche und fast schon familiäre Umgang miteinander zeichnet das Stuttgarter Unternehmen aus und kommt bei den Mitarbeitenden gut an.

Grafik und Technik werden gleichermaßen erlernt
Mediengestalter bei Trendmarke erlernen Design für Web- und App-Entwicklung sowie Programmierung, beispielsweise die Umsetzung von komplexen TYPO3-Webseiten. Ein Vorteil der Ausbildung ist, dass Grafik und Technik gleichermaßen vermittelt werden. Zudem seien Kommunikation und kaufmännisches Know-how gefragt, um internationale Kunden zu bedienen. Den theoretischen Teil der Ausbildung zum Mediengestalter übernimmt die Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart (JGS), eine der größten Fachberufsschulen für Druck- und Medienberufe in Europa. Weitere Details zur Ausbildung und zum Arbeitsalltag verrät Sebastian Ereth in einem Interview.
Die Ausbildung zum Fachinformatiker wird in Zusammenarbeit mit der IT Schule Stuttgart absolviert, einem renommierten Ausbildungszentrum für IT- und Medienberufe in der Region. Der praktische Teil findet direkt bei wiederum Trendmarke statt. „Wir arbeiten an absoluten Zukunftsprojekten in der Web- und App-Programmierung, hier haben wir es mit großen Marken zu tun“, beschreibt Sebastian Ereth einen Vorteil der Ausbildung in seinem Unternehmen. Zudem verfügt die Stuttgarter Internetagentur über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich der Web- und App-Entwicklung.

Weiterqualifizierung mit dualem Studium möglich
Nach der dualen Ausbildung bietet Trendmarke seinem Personal verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an. Dafür kooperieren die Stuttgarter mit dem renommierten Steinbeis Center of Management and Technology (SCMT). Die Mitarbeiter*innen haben hier zum Beispiel die Möglichkeit, an berufsintegrierten Bachelor- und Masterprogrammen sowie Zertifikatslehrgängen teilzunehmen.

Sprechen Sie mit unserem Experten

Martin Dinkel

App Entwickler