Logistik-Apps erleichtern die tägliche Arbeit

Mit App-basierten Anwendungen lassen sich viele Prozesse in der Logistik-Branche effektiver steuern. Dabei werden Ressourcen geschont und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt. Die Digitalisierung sorgt vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für höhere Umsätze und größere Profitabilität.

Immer mehr Unternehmen verwenden betrieblich genutzte Apps, denn mit relativ geringem Aufwand lassen sich schnell erste Erfolge erzielen. Zudem ist die Akzeptanz für innovative Business-Apps gestiegen, da mittlerweile fast jeder ein Smartphone besitzt.

Ein entscheidender Vorteil bei der Integration von Apps in den Arbeitsalltag ist die Prozessoptimierung. Die Nutzung von verschiedenen digitalen Anwendungen in einer App minimiert Fehler, garantiert schnellere Handlungsfähigkeit und verbessert die Qualität der Arbeit. Mit Logistik-Apps können beispielsweise Lagermitarbeiter ihre Aufträge einfach elektronisch übermitteln. Handausgefüllte Formulare, die später manuell abgetippt werden müssen, gehören so der Vergangenheit an. Neben der enormen Zeitersparnis werden außerdem Übertragungsfehler vermieden. 

Apps sind flexibel und skalierbar

Logistik-Apps werden in der Regel, wie die meisten Business Apps, auf hybrider Basis umgesetzt. Damit ist eine spätere Nutzung auf Smartphones, Tablets und Desktop-Computern gleichermaßen gewährleistet und der Kunde spart sich eine mehrfache Implementierung für verschiedene Plattformen. Die entwickelten Anwendungen sind dabei flexibel und skalierbar auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten und auch spezifische Anforderungen, wie die Integration von Peripherie-Geräte, wie Handscanner, Drucker, Tracker oder Temperaturmessgeräte, sind problemlos abbildbar. 

Die Digitalisierung eines existierenden Prozesses über eine App spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern ermöglicht auch neue Dienstleistungen, wie bspw. eine Echtzeit-Verfolgung von Lieferungen oder verbesserte Möglichkeiten, mit dem Endkunden in Kontakt zu treten.

Große Nutzerfreundlichkeit und Akzeptanz

Ein Vorteil von App-basierten Anwendungen ist die große Usability. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter eines Unternehmens einfach und ohne Schwierigkeiten mit der neuen Technologie zurechtkommen. Zudem macht die Verwendung einer neuen App mehr Spaß und wird daher von den Beschäftigten schneller akzeptiert. Auch Sprachbarrieren können mithilfe integrierter Übersetzungssoftware unkompliziert gelöst werden. Logistik-Apps erleichtern den Arbeitsalltag, da alle relevanten Daten auf dem Tablet oder Smartphone schnell auffindbar sind. 

Funktionen einer Logistik-App:

  • Synchronisierung mit Warenwirtschaft-Systemen, wie bspw. Microsoft Navision oder SAP ERP.
  • Interaktives Flottenmanagement (u.a. mit Tourenplanung inkl. Darstellung auf einer interaktiven Karte, Einbindung eines Routenplaners, Live-Abbildungen des Straßenverkehrs und Wettervorhersagen)
  • Integration beliebiger Drittsysteme, wie bspw. Lagerverwaltung oder Zulieferer-Kataloge
  • Überbrücken von Medienbrüchen, bspw. durch Scan von Produkten in Filialen
  • Möglichkeit für direkte Nachbestellungen 
  • Unterstützung bei Inventur und Abgleich von Produkten
  • Auslieferbestätigung per Unterschrift auf dem Tablet
  • Aufnahme von Bestelländerungen
  • Unterschiedliche Kundendienstalarme
  • Erstellung digitaler Dienstpläne
  • Automatisierte Fahrzeug- und Materialverwaltung
  • Einsatzprüfungen
  • Ladungszählung
  • Auftragsdokumentation

Das Team von Pragmatic Apps hat sich auf den Logistik-Bereich spezialisiert und erstellt für seine Kunden passgenaue Lösungen. Wir würden uns freuen, Sie beim digitalen Wandel Ihres Unternehmens begleiten zu können.


Business Apps: Verlinkung mit:
www.pragmatic-apps.de/de/future-mag/unternehmensprozesse-aus-navision-sap-und-co-mit-einer-mobilen-business-app-abbilden

Digitalisierung: Verlinkung mit:
www.pragmatic-apps.de/de/future-mag/kmu-profitieren-von-digitalisierung/
 

Sprechen Sie mit unserem Experten

Martin Dinkel

App Entwickler