Mitarbeiter-Apps sind das Nonplusultra für moderne Unternehmen

Für fast alle Menschen ist das Smartphone Kommunikations- und Organisationsmittel Nummer eins. Die regelmäßige Nutzung von Apps ist selbstverständlich. Doch wie sieht es im beruflichen Alltag aus? Viele Unternehmen haben in diesem Bereich Nachholbedarf. Dabei sind Mitarbeiter-Apps ein Erfolgsrezept für schnelle, zeitgemäße und effektive Kommunikation. Zudem verbessern sie die Bindung, Zufriedenheit und Identifikation zwischen Arbeitnehmern und Unternehmen.

Die Einsatzmöglichkeiten von individuellen Firmenapps sind ebenso vielfältig wie die zahlreichen Vorteile gegenüber klassischen Kommunikationswegen. Mit ihnen werden praktisch zu jedem Zeitpunkt alle Mitarbeiter erreicht – auch diejenigen, die gerade im Homeoffice, im Außendienst, im Archiv, im Lager oder in der Produktion tätig sind. Die Reichweite ist ein ganz bedeutender Vorteil gegenüber der herkömmlichen Unternehmenskommunikation. Für ganz dringende Mitteilungen oder besonders wichtige Informationen können Push-Nachrichten unkompliziert in Echtzeit versandt werden. Das schafft Transparenz und erhöht die Zufriedenheit.

Vorteile einer Mitarbeiter-App

Die Schwelle zur Nutzung der beliebten digitalen Helfer ist niedrig, denn ihre Bedienbarkeit ist einfach und funktioniert in der Regel intuitiv. Die Software lässt sich außerdem schnell und unkompliziert herunterladen und installieren. Ihre Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und kaum Grenzen gesetzt. Apps sind ein universeller und abwechslungsreicher Kommunikationskanal, der Schnelligkeit und Erreichbarkeit garantiert – wesentliche Faktoren einer erfolgreichen Unternehmenskommunikation.

Die Bedeutung des klassischen Intranets für Hausmitteilungen und E-Mails nimmt stetig ab. Beides entspricht nicht mehr den mobilen Lebensgewohnheiten. Stattdessen bieten maßgeschneiderte Mitarbeiter-Apps alle Vorteile der modernen Kommunikation. Inhalte lassen sich ganz genau auf die entsprechenden Adressaten anpassen. Ein Austausch unter allen Mitarbeitern oder verschiedenen Abteilungen ist unkompliziert möglich. So können beispielsweise Beschäftigte unterschiedlicher Standorte Inhalte effektiv miteinander abstimmen.

Einsatzmöglichkeiten von Mitarbeiter-Apps

Aktuelles:

-interne/personalisierte Nachrichten
-Mitarbeiter-Magazin
-Branchen-News
-interne Stellenausschreibungen

Organisatorisches:

-Terminübersichten
-Abwesenheiten, Krankmeldungen
-Zeiterfassung
-Urlaubspläne, Urlaubsanträge
-Reisekostenabrechnung

Weiterbildung:

-Wissenstransfer
-E-Learning-Inhalte

Kommunikation:

-Chats / Messenger
-offene und geschlossene Projektgruppen
-digitales schwarzes Brett

Workflow:

-Zugriff zur Kundenverwaltung
-Produktinformationen
-Dokumentationsmanagement

Worauf muss bei der Planung geachtet werden?

Die Zielgruppe der neuen App, also die Mitarbeiter selbst, sollte bei der Entwicklung unbedingt mit einbezogen werden. Denn es nützt wenig, wenn die Vorstellungen der Leitungsebene an den tatsächlichen Interessen und Bedürfnissen der späteren Nutzer vorbeigehen. Empfehlenswert ist es auch, den Betriebsrat und den Datenschutzverantwortlichen bei der Entwicklung einzubeziehen.

Sind die wichtigsten inhaltlichen Dinge geklärt, können in Zusammenarbeit mit den Programmierern das Layout und die Benutzeroberfläche besprochen werden. Eine einfache, übersichtliche Bedienbarkeit, einschließlich guter Lesbarkeit, – ohne dabei Abstriche am Design zu machen – sind immer vorteilhaft. Schließlich muss noch entschieden werden, ob eine klassische oder eine progressive Web-App entwickelt wird. (LINK zum future.mag-Text)

Ist die App einsatzbereit, muss sie bekannt gemacht werden. Dabei sind kleine Infoveranstaltungen oder Einführungen lohnenswert, um Funktionsweise und Vorteile der neuen mobilen Anwendung zu erklären und herauszustellen.

Alle wichtigen Informationen in einem Kanal

Mitarbeiter-Apps helfen, den Informationsfluss im Unternehmen zu verbessern. Sie Schaffen Transparenz und fördern den Austausch miteinander. Alle relevanten Informationen werden dabei in einem Kanal gebündelt, wodurch sich zeitliche Ressourcen und Aufwand verringern. Zudem lassen sich Druck- und Papierkosten sparen, was wiederum die Nachhaltigkeit eines Unternehmens stärkt. Des Weiteren sparen Apps Zeit, denn regelmäßiges Einloggen in verschiedene Systeme entfällt, ebenso ein aufwändiges Suchen nach gezielten Informationen in Print-Dokumenten.

Sprechen Sie mit unserem Experten

Martin Dinkel

App Entwickler