Gemeinsam für plastikfreie Ozeane

Mit einer neuen Spendenaktion unterstützt Pragmatic Apps das internationale Clean-Up-Projekt Oceanmata.

Die noch junge Organisation hat dem Plastikmüll in den Weltmeeren unter dem Motto „Weniger Plastik ist „Meer“ den Kampf angesagt und eine erste Station auf Bali eröffnet. Dort fischt ein kleines Team von vier Mitarbeitern täglich Plastik aus dem Wasser und säubert die lokalen Strände.

Gemeinsam für plastikfreie Ozeane

Als Maximilian Heim vom Pragmatic Apps-Team von dem Projekt erfuhr, war er sofort begeistert und wollte helfen. „Das Engagement von Oceanmata ist bewundernswert. Wir unterstützen hier natürlich gern, um auch ein Zeichen gegen die weltweite Umweltverschmutzung zu setzen.“ Potenzielle Auftraggeber von Pragmatic Apps profitieren davon direkt. Denn für jedes erstellte Angebot lässt das Stuttgarter Unternehmen im Namen des Kunden einen Eimer Plastikmüll sammeln. Somit leisten interessierte Firmen bereits mit einer Projektanfrage einen kleinen Beitrag zum aktiven Umweltschutz.

Plastiktüten, Plastikflaschen, Strohhalme, Zahnbürsten und zahlreicher anderer Plastikmüll verschmutzen immer mehr die Weltmeere. Oceanmata geht dagegen mit großem Einsatz vor und hat seit 2018 bereits rund 30.000 Kilogramm Plastikmüll aus dem Ozean gefischt.

Pragmatic Apps unterstützt verschiedene soziale Projekte

Pragmatic Apps übernimmt seit seiner Gründung im Jahr 2010 soziale Verantwortung in verschiedenen Bereichen. Dabei liegt der Internetagentur aktiver Umweltschutz besonders am Herzen. Durch die Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation Eden Reforestation Projects pflanzen die Stuttgarter seit 2019 in Entwicklungsländern regelmäßig neue Bäume. Während der Corona-Pandemie unterstützte Pragmatic Apps die Kindernothilfe bei der Verteilung von Hygieneprodukten in besonders stark betroffenen Regionen Afrikas und Afghanistans.

Sprechen Sie mit unserem Experten

Martin Dinkel

App Entwickler