Pragmatic Apps pflanzt für jedes neue Projekt einen Baum

Ökologisches Engagement ist für pragmatic apps eine Herzensangelegenheit

Umweltschutz und ökologisches Arbeiten stehen bei pragmatic apps seit vielen Jahren ganz oben auf der Agenda. Mit einer neuen Aktion erweitert das Unternehmen sein ökologisches Engagement. Denn pragmatic apps pflanzt ab sofort für jedes neue Projekt im Namen des Kunden einen Baum.

Für die Umsetzung dieses Vorhabens wurde mit der gemeinnützigen Organisation Eden Reforestation Projects eine perfekter Partner gefunden. „Aktiver Umweltschutz ist für uns eine Herzensangelegenheit, mit Eden können wir diesen Wunsch mit ganz konkreten Maßnahmen verwirklichen“, begründet Jonthan Teske von pragmatic apps.

Eden pflanzte im Jahr 2018 rund 200 Millionen junge Bäume

Eden (edenprojects.org) arbeitet in Entwicklungsländern daran, durch Abholzung zerstörte Naturlandschaften wiederherzustellen – gemeinsam mit den Bewohnern vor Ort. Schwerpunkte bilden dabei vor allem Dörfer und Gemeinden, die unter extremer Armut leiden, die durch die Abholzung und Zerstörung des Landes entstanden ist. Die Organisation beschäftigt Tausende von Dorfbewohnern und bietet ihnen eine Ausbildung und Werkzeuge, die erforderlich sind, um jedes Jahr Millionen von Bäumen zu pflanzen, zu züchten und bis zur Reife zu schützen. Eden pflanzte im Jahr 2018 rund 200 Millionen junge Bäume, u.a. in Madagascar, Haiti, Nepal und Indonesien.

Ökologisches Arbeiten ist bei pragmatic apps selbstverständlich

Umweltbewusstes Arbeiten gehört bei pragmatic apps zum Alltag. Statt Geschäftsreisen werden Videokonferenzen präferiert, Ökostrom sichert eine nachhaltige Energieversorgung. Ein weitestgehend papierloser Schriftverkehr, egal ob elektronische Angebote oder Rechnungen, gehören zum Standard. Ansonsten sind die Verwendung von Recycling-Papier und die klassische Mülltrennung selbstverständlich.

Bei allen technischen Geräten ist der Energiespar-Modus aktiviert, sodass sich beispielsweise PCs und Bildschirme bei Nichtverwendung automatisch abschalten. Die Heizungsanlage läuft außerhalb der üblichen Bürozeiten im reduzierten Betrieb und statt einer Klimaanlage wurden Außenrollläden installiert.

Sprechen Sie mit unserem Experten

Sebastian Ereth

Geschäftsführer